Wie kann man Sodbrennen verhindern?

10 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Gründe für Sodbrennen

    Der Druck im Magen steigt bei:

    Erheblichem Übergewicht

    Einer stark vergrößerten Gebärmutter bei Schwangeren

    Zwerchfelldurchbruch

    Der Druck im unteren Bereich der Speiseröhre sinkt bei:

    Fettreichen Speisen

    Alkoholkonsum

    Rauchen

    Die Säureproduktion in der Magenschleimhaut wird angeregt bei:

    Alkoholkonsum

    Kaffeekonsum

    kohlensäurehaltigen Getränken

    Der Magen bildet besonders viel Magensaft bei:

    Stress

    Konflikten

    anhaltender Überforderung

    Die genauen Ursache für saures Aufstoßen und Druckgefühl in der Magengegend bleiben allerdings häufig auch ungeklärt.

    Tipps zur Bekämpfung

    Wenn das Sodbrennen bereits da ist, helfen folgende Maßnahmen:

    ein großes Glas stilles Mineralwasser oder roher Kartoffelsaft (aus geraspelten und ausgedrückten Kartoffeln)

    Kräutertee (zum Beispiel Kamille, Malve, Eibisch)

    Kauen von Kaugummi

    Milde breiige Speisen wie zum Beispiel Karotten-, Kartoffel-, Grieß- und Reisbrei

    Erhöhtes Kopfteil beim Schlafen (dickes Kissen, Keil unter die Matratze legen)

    Auf der linken Seite schlafen (der Mageninhalt kann weniger leicht in die Speiseröhre fließen)

    Tipps zur Vorbeugung

    Sodbrennen muss nicht sein. Es gibt genügend Maßnahmen, die das saure Aufstoßen verhindern können:

    Vermeiden Sie, sich nach dem Essen hinzulegen (zum Beispiel um einen Mittagsschlaf zu halten). Im Liegen fließt der Mageninhalt leicht in die Speiseröhre zurück. Gehen Sie lieber nach dem Essen nach draußen und machen einen Verdauungsspaziergang.

    Vermeiden Sie zu enge Kleidung.

    Essen Sie nach 20 Uhr nichts mehr und halten Sie die Abendmahlzeit klein. Dann ist der Magen nahezu leer, wenn Sie zu Bett gehen.

    Nehmen Sie lieber fünfmal täglich eine kleine Mahlzeit zu sich statt dreimal eine große. Dann ist der Magen nicht so voll.

    Essen Sie möglichst zu gleich bleibenden Zeiten, um den Magen an einen bestimmten Rhythmus zu gewöhnen. Je unregelmäßiger die Mahlzeiten sind, desto größer ist das Risiko, dass der Magen zu viel Säure bildet.

    Fettarme, eiweißreiche Kost ist bekömmlicher und wird schneller verdaut als fettreiche Speisen.

    Verzichten Sie auf alkoholische und kohlensäurehaltige Getränke, Zigaretten, Zucker und Süßigkeiten.

    Bevorzugen Sie bei Kaffee die säurearmen oder koffeinfreien Sorten.

    Vermeiden Sie sehr kalte Speisen und Getränke, weil sie die Bewegungen der Speiseröhre verringern.

    Versuchen Sie Übergewicht abzubauen

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 5 Jahren

    Sodbrennen ist wirklich sehr unangenehm. Mein Mann leidet auch stark darunter. Du kannst mal auf http://sodbrennen-was-tun.com schauen, da findest Du viele Infos was man bei Sodbrennen tun kann und, was man tun kann, um Sodbrennen zu verhindern. Viele Grüße

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Wenn frau das bereinigt, was ihr sauer aufstösst.

    Solltest Du Deinen Körper über längere Zeit allerdings mit vorgenannten Substanzen (Fett, Alkohol) zu sehr belastet haben, ist eine Ernährungsumstellung sicher das beste.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Hi, there...

    Heilerde kann sehr hilfreich sein. Gibt es in Drogeriemärkten für innerliche Anwendung... ein Teelöffel in ein Glas Wasser rühren und trinken... man kann das auch schon vorbeugend nehmen, also z.B., wenn man weiß, dass man abends Alkohol trinken wird, davon aber normalerweise Sodbrennen bekommt, kann man vorher Heilerde nehmen, um es zu verhindern...

    Heilerde ist auch sonst ziemlich gesund und hilfreich, glaub ich.. .wie bei allen Tipps gilt: frag deinen Doc, ob er das für gut hält, wenn speziell DU Heilerde nehmen willst! Ich kenn dich ja nicht und weiß nicht, welche sonstigen Probleme du vielleicht körperlicher Art hast...

    Alles Gute!

    Gyanda

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Vermeiden läßt sich's bei normaler Ernährung kaum.

    Wenn man's aber hat, wirkt ein Glas Milch Wunder (die Steigerung ist ungeschlagene Sahne)!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Ein Ess-Tagebuch kann dir zeigen wovon du das bekommst. Bringt aber nichts wenn du zu viel in dich reinstopfst. Also immer schön kleine Mahlzeiten, und nicht so viel durcheinander. Dann solltest du auch ohne Medikamente auskommen. Wenn du (wie oben erwähnt wurde) irgendwelchen Brei isst, dann achte besonders darauf nicht so viel davon zu essen, denn das Zeug verstopft dir die Gedärme, und wenn du dann noch einen Zwerchfellbruch hast drückt es dir alles zurück in die Speiseröhre. Und immer alles schön kleinkauen, auch wenn es länger dauert. Das ist dann wie eine Art Vorverdauen und das Zeug kann ohne lange im Magen zu liegen weitertransportiert werden. Ist eigentlich ganz einfach wenn man es mal verstanden hat.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    viel Fett löst Sodbrennen aus. Also: schon Pfannekuchen mit Kaffee. Oder Kuchen und Kaffee.

    Ebenfalls bei viel Biergenuss

    Nimm vorbeugend oder nach dem Genuss "Magaldrat " - Kautabletten

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    man macht den körper basisch

    und ist so das sodbrennen für immer los

    hat super funktioniert

    wie bei jule120923@yahoo.de

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • G
    Lv 4
    vor 1 Jahrzehnt

    Kein Fleisch essen(gesund ernähren) kein Alkohol und keine Zigaretten, viel trinken(Wasser, oder Tee keine Kola oder so n scheiss)

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    Versuche fettiges Essen und Alkohol zu meiden.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.