Jede göttliche Offenbarung an einen einzelnen Menschen ist unglaubwürdig. Warum?

Es gibt viele Argumente für diese These, auch ein Hauptargument. Wer findet es?
Aktualisieren: Die andere Frage wäre: Jede göttliche Offenbarung an einen einzelnen Menschen ist glaubhaft. Warum? Diese Frage stelle ich später. Die Antworten dazu möchte ich später haben. Für dieses Mal bitte ich um die Disziplin, diejenigen Argumente zu finden, die auf unglaubwürdig zutreffen.
Update 2 : Das Internet als allgemeiner Markt Platz für alle Menschen, die Zugang haben, ähnelt dem römischen Markt Platz der Antike, auf dem öffentliches Recht gesprochen wurde. Die Vorarbeit für gerechtes Urteilen können wir leisten. Daher bitte ich darum, subjektive Argumente - Meinungen - wenn es geht möglichst zurück zu... mehr anzeigen Das Internet als allgemeiner Markt Platz für alle Menschen, die Zugang haben, ähnelt dem römischen Markt Platz der Antike, auf dem öffentliches Recht gesprochen wurde. Die Vorarbeit für gerechtes Urteilen können wir leisten. Daher bitte ich darum, subjektive Argumente - Meinungen - wenn es geht möglichst zurück zu stellen und ein wenig forensisch zu denken.
Update 3 : Das Zeit Limit ist erst einmal verlängert. Sehr unglaubwürdig scheint mir eine göttliche Offenbarung zu sein, wenn 1. derjenige sie selbst behauptet, 2. ablenkt, indem er angeblich halbwegs gezwungen wurde, die Offenbarung entgegen zu nehmen, 3. menschlich keine reine Weste hatte, schlimmstenfalls gemordet hat, 4.... mehr anzeigen Das Zeit Limit ist erst einmal verlängert. Sehr unglaubwürdig scheint mir eine göttliche Offenbarung zu sein, wenn 1. derjenige sie selbst behauptet, 2. ablenkt, indem er angeblich halbwegs gezwungen wurde, die Offenbarung entgegen zu nehmen, 3. menschlich keine reine Weste hatte, schlimmstenfalls gemordet hat, 4. wenn er durch die Offenbarung einen Macht Gewinn erzielte, 5. wenn er sehr ehrgeizige politische Ziele hatte und 6. wenn er im Zuge des Machtgewinns erst recht gemordet hat.

Auf wen dies genau zutrifft, weiß ich nicht so genau. Wichtig scheinen mir auch andere Indizien für einen "göttlichen" Offenbarungs Betrug zu sein:

1. Die neue Offenbarung reiht sich in eine historische Zeit Folge ein, ist eine Fortsetzung von bekannten Offenbarungen und soll sozusagen ein Krönung sein

2. Die Reihe der Offenbarungen betraf ausschließlich Männer und wird wiederum durch einen Mann fortgesetzt, der sich selbst auf eine hierarchische Spitze katapultiert
Update 4 : Damit haben wir noch immer nicht das Haupt Indiz genannt. Mal abwarten, ob noch Antworten kommen. Vielleicht wird es ja gefunden.
Update 5 : Bitte nicht verletzt fühlen! Hier werden nur Argumente gesucht, eine uns uns allem überlegene Schöpfungskraft wird nicht bezweifelt. Nur ist die Frage, ob diejenige Vorstellung gewisser Religionen richtig sein kann. Wir sind glaube ich aufgerufen, diese wunderbare Energie und Kraft für alles Sein, das wir kennen,... mehr anzeigen Bitte nicht verletzt fühlen! Hier werden nur Argumente gesucht, eine uns uns allem überlegene Schöpfungskraft wird nicht bezweifelt. Nur ist die Frage, ob diejenige Vorstellung gewisser Religionen richtig sein kann. Wir sind glaube ich aufgerufen, diese wunderbare Energie und Kraft für alles Sein, das wir kennen, zu suchen, Atheismus wäre der falsche Weg, aber auch religiöse Irrwege wären allzu menschlich.

Darum fragen wir mutig und versuchen Widersprüche in bisherigen Glaubens Richtungen herauszufinden, um vielleicht diesem Unerklärlichen ein wenig näher zu kommen.

Wir können beides annehmen, dass "Gott" geschaffen wurde oder jenseits aller Zeit, allen Geschlechtes, aller menschlichen Vorstellung vorhanden ist, in allem da ist oder jenseits von allem da ist. Wir können die Religionen mit ihren Vorstellungen getrost zusammen fassen.

Gehen wir von der Natur aus! Darin wird das Weibliche in den allermeisten Fällen umworben. Daraus ergibt sich eine Fortpflanzungs Verbesserung
Update 6 : Zum Geschaffenen, der Materie und des puren Lebens gehören also auch die Interaktionen zwischen den Geschlechtern, die sich materiell nicht fassen lassen. Sie sind so wichtig wie zum Beispiel Liebe nur sein kann. Je weiter eine Vorstellung "Gott" von allem entfernt, als unerreichbar und unvorstellbar... mehr anzeigen Zum Geschaffenen, der Materie und des puren Lebens gehören also auch die Interaktionen zwischen den Geschlechtern, die sich materiell nicht fassen lassen. Sie sind so wichtig wie zum Beispiel Liebe nur sein kann.

Je weiter eine Vorstellung "Gott" von allem entfernt, als unerreichbar und unvorstellbar definiert, in eine Sphäre jenseits der Menschheit, der Tierwelt und der Materie verschiebt, wie es im Islam wohl der Fall ist, desto unwahrscheinlicher wird, dass durch eine Offenbarung der Mensch geteilt wird, nur ein Mann berücksichtigt wird, und die zwischengeschlechtlichen unsichtbaren Interaktionen abgeschnitten werden. Aus großer Perspektive können die beiden Hälften des Menschen nicht getrennt werden, weil ausgerechnet dann die geistigen unsichtbaren und wahrhaft "göttlichen" Eigenschaften des Gesamtmenschen unter den Tisch fallen würden. Dies kann keinem Gott unterstellt werden. Jede dahingehende Glaubens Richtung muss zwangsläufig falsch sein.
Update 7 : Der weibliche Teil des Menschen ist ohnehin der Schöpfungs Energie näher, da er gebähren kann. Eine Bevorzugung eines einzelnen Mannes für eine Offenbarung mit anschließenden Macht Faktoren wäre sozusagen ein Vertrauens Bruch an der weiblichen Hälfte, im gewissen Sinne an sich selbst. Also muss jede einseitige... mehr anzeigen Der weibliche Teil des Menschen ist ohnehin der Schöpfungs Energie näher, da er gebähren kann. Eine Bevorzugung eines einzelnen Mannes für eine Offenbarung mit anschließenden Macht Faktoren wäre sozusagen ein Vertrauens Bruch an der weiblichen Hälfte, im gewissen Sinne an sich selbst. Also muss jede einseitige Offenbarung falsch sein. weil dies ja nicht sein kann.

Aus welcher Richtung auch immer wir die Sache betrachten, immer kommt ein Offenbarungs Betrug dabei heraus.
Update 8 : Dann kommen gesellschaftliche Systeme dabei heraus, die Männer dominant sind und in denen sich Männer um das natürliche Umwerben des Weiblichen herumdrücken wollen, es umgehen möchten. Mit Gesetzen werden Zwänge ausgeübt, die bis zum "Ehren Mord" reichen, wie jetzt wieder in Nord Pakistan geschehen. Fünf... mehr anzeigen Dann kommen gesellschaftliche Systeme dabei heraus, die Männer dominant sind und in denen sich Männer um das natürliche Umwerben des Weiblichen herumdrücken wollen, es umgehen möchten. Mit Gesetzen werden Zwänge ausgeübt, die bis zum "Ehren Mord" reichen, wie jetzt wieder in Nord Pakistan geschehen. Fünf junge Frauen wollten ihre natürliche Wahl Freiheit einfordern und wurden geschlagen, zerschossen und lebendig begraben.

Die natürliche Psyche des Weiblichen ist auf Treue angelegt, wenn sie an der Wahl Freiheit beteiligt war und frei entscheiden durfte. Wer diese Eigenschaft unterbindet, versündigt sich am Geschaffenen und schiebt Gewalt, männliche Gewalt, in den Vordergrund, begünstigt durch eine Religion, die ein Angst Religion zu sein scheint, nicht so gut für die Menschheit. Angst war schon immer ein schlechter Ratgeber, Angstmache schon erst recht. Angst vor dem Weiblichen, na ja, da fehlen die Worte.
11 Antworten 11