röschen fragte in TiereKatzen · vor 1 Jahrzehnt

Wie lässt sich eine Katze entwurmen, die quasi eine Raubkatze und total giftig ist und kratzt und beißt, wenn

mensch sie anfassen möchte?

Bitte um Ratschläge - meine Schwester hat so eine - die hat zumindest einen Bandwurm :-(((

Danke!!!

Update:

Hallo Ihr Lieben, 1000 Dank für die superhilfreichen Tipps!!!!!!! :-)

10 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt
    Beste Antwort

    Wie man einer Katze eine Pille verabreicht:

    Nehmen Sie die Katze in die Beuge Ihres linken Armes, so als ob Sie ein Baby halten. Legen Sie den rechten Daumen und Mittelfinger an beiden Seiten des Mäulchens an und üben Sie sanften Druck aus, bis die Katze es öffnet. Schieben Sie die Pille hinein und lassen Sie die Katze das Mäulchen schließen.

    Sammeln Sie die Pille vom Boden auf und holen Sie die Katze hinterm Sofa hervor. Wiederholen Sie den Vorgang.

    Holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer und werfen Sie die angesabberte Pille weg. Nehmen Sie eine neue Pille, die Katze erneut auf den Arm und halten Sie die Tatzen fest. Zwingen Sie den Kiefer auf und schieben Sie die Pille in den hinteren Bereich des Mäulchens. Schließen Sie es und zählen Sie bis zehn.

    Angeln Sie die Pille aus dem Goldfischglas und die Katze von Ihrer Garderobe. Rufen Sie Ihren Mann aus dem Garten. Knien Sie sich auf den Boden und klemmen Sie die Katze zwischen Ihre Knie. Halten Sie die Vorderpfoten fest. Ignorieren Sie das Knurren der Katze. Bitten Sie Ihren Mann, den Kopf der Katze festzuhalten und ihr ein Holzlineal in den Hals zu schieben. Lassen Sie die Pille das Lineal hinunterkullern und reiben Sie anschließend sanft den Katzenhals.

    Pflücken Sie die Katze aus dem Vorhang. Nehmen Sie eine neue Pille aus der Packung. Notieren Sie sich, ein neues Holzlineal zu kaufen und den Vorhang zu flicken. Wickeln Sie die Katze in ein großes Handtuch. Drapieren Sie die Pille in das Endstück eines Strohhalmes. Bitten Sie Ihren Mann, die Katze in den Schwitzkasten zu nehmen, so dass lediglich der Kopf durch die Ellenbogen guckt. Hebeln Sie das Katzenmäulchen mit Hilfe eines Kugelschreibers auf und pusten Sie die Pille in den Hals.

    Überprüfen Sie die Packungsbeilage, um sicherzugehen, dass die Pille für Menschen harmlos ist. Verbinden Sie den Arm Ihres Mannes und entfernen Sie das Blut aus dem Teppich. Holen Sie die Katze aus dem Gartenhäuschen des Nachbarn. Nehmen Sie eine neue Pille. Stecken Sie die Katze in einen Schrank und schließen Sie die Tür in Höhe des Nackens, so dass der Kopf hinausschaut. Hebeln Sie das Mäulchen mit einem starren Dessertlöffel auf. Flitschen Sie die Pille mit einem Gummi tief in den Rachen der Katze.

    Holen Sie einen Schraubenzieher und hängen Sie die Tür zurück in die Angeln. Legen Sie kalte Kompressen auf Ihr Gesicht und überprüfen Sie das Datum Ihrer letzten Tetanus-Impfung. Lassen Sie die Feuerwehr die Katze aus dem Baum auf der gegenüberliegenden Straßenseite holen. Entschuldigen Sie sich beim Nachbarn, der in den Zaun gefahren ist, um der Katze auszuweichen.

    Nehmen Sie die letzte Pille aus der Packung. Binden Sie Vorder- und Hinterpfoten der Katze mit einer Wäscheleine zusammen. Knüpfen Sie sie an die Beine des Esstisches. Ziehen Sie sich die Gartenhandschuhe über, öffnen Sie das Mäulchen mit Hilfe eines Brecheisens. Stopfen Sie die Pille hinein, gefolgt von einem großen Filetsteak.

    Lassen Sie sich von Ihrem Mann ins Krankenhaus fahren. Sitzen Sie still, während der Arzt Finger und Arm näht und Ihnen die Pille aus dem rechten Auge entfernt. Halten Sie auf dem Rückweg beim Möbelhaus an und bestellen Sie einen neuen Tisch.

    Geben Sie die Katze weg und kaufen Sie sich einen Hund.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 1 Jahrzehnt

    es gibt neuerdings ein Medikament, das nicht mehr oral verabreicht werden muss.

    Vielmehr ist es eine Tinktur, die in den Nacken der Katze eingerieben und dort von der Haut resorbiert wird.

    Frag einfach Deinen Tierarzt oder hier:

    http://www.tierklinik-oberhaching.de

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Definitiv einen Bandwurm? Das erkennt man, dass die Katze etwa reiskorngroße platte, weisse Bandwurmglieder ausscheidet. Anderen Wurmbefall sieht man in aller Regel nicht, die Wurmeier, die ausgeschieden werden, sind mikroskopisch klein.

    Mittel der Wahl: Als Tablette bandwurmtauglich sind z.B. Drontal oder Milbemax. Diese kann man entweder so unters Futter mogeln wie bereits beschrieben (zu Thunfisch kann auch kaum eine Katze nein sagen!) oder aber zermörsern und mit was klebrigem (z.B. etwas Honig) ins Fell schmieren - putzen tut sich eigentlich jede Katze :-)

    Alternativ gibts die Pipetten zur Applikation in den Nacken, die heissen "Profender". Das sollte aber an eine Stelle, an die die Katze mit der Zunge nicht drankommt, also in aller Regel in den Nacken, bzw zwischen die Schulterblätter.

    Nix taugen bei Bandwürmer die Wurmpasten, der Wirkstoff darin ist nur gegen Rund-, Hakenwürmer, etc.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Gegen alle Würmer gibt es ganz winzige Tabletten,die man sogar noch teilen kann.Ist dann ca. so gross wie ein Reiskorn.Die in Leberwurst oder Mett,und weg sind sie.Gegen Bandwürmer gibt es ein Medikament,das zwischen den Schulterblättern aufgetröpfelt wird.Man kann beides beim Tierarzt kaufen.Viel Glück.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Jahrzehnt

    Hallo,

    es gibt eine Möglichkeit, ein ziemlich wehrhaftes Tier relativ "harmlos" zu bändigen (habe ich kürzlich bei meinen beiden anwenden müssen): Die Katze fest in ein Handtuch wickeln, so dass sie mit allen 4 Beinen komplett im Handtuch ist, der Kopf natürlich frei. Das Handtuch schon richtig halten und ganz schnell einrollen. Dabei muss das Handtuch satt um den Hals gewickelt sein, sonst strampelt sie sich sehr frei. Dann kann man bequem Tablette oder Paste verabreichen - sogar, wenn man das alleine tun muss. Ich musste es wegen Ohrmilben 1 volle Woche machen (Katzen hassen Ohrenpflege vom Menschen!). Sie hatten danach weder Angst vor einem Handtuch noch haben sie es mir krumm genommen.

    Viel Erfolg!

    Quelle(n): Tipp vom Tierarzt vor vielen Jahren
    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Urmel
    Lv 4
    vor 1 Jahrzehnt

    Ganz einfach,mach es in Ihr Lieblingsfutter.

    Hackfleisch,Lachs,Quark,Leberwurst............usw.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Bolle
    Lv 7
    vor 1 Jahrzehnt

    Wenn es eine Tablette ist,kann man sie zerstampfen und ins Futter mischen,oder in das,was sie sonst gerne ist.Es sollte aber nur ein Teelöffel voll sein,bis sie es gegessen hat,dann das Napf erst wieder auffüllen.So mach ich es auch.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Also sowas kenn ich von meinen Bruder. Es gibt extra ganz kleine Tabletten die mans unter Futter mischen kann. Es gibt auch noch etwas was in den Nacken gerieben wird. Das hilft eigentlich alles.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Schick sie zu mr, bei meinem Futterangebot heute, nach meiner Gefriertruhenkatastrophe, kriege ich jeden Bandwurm satt.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 1 Jahrzehnt

    Es gibt Entwurmugspaste, die allerdings nicht so effektiv ist, wie die Pillen.

    Die Pillen drückst du klein und mischst es in etwas Schabefleisch oder Leberwurst.

    Dazu sagt keine Katze nein.

    dann einfach selbst fressen lassen. Zwingst du sie, wird sie es verschmähen und dir die Haut gerben ;-)

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.