• Ist es zu viel verlangt, dass mein Sohn und meine Frau mit mir heim laufen mussten?

    Zunächst mal. Ich trinke ganz selten. Das kann man bei mir an einer Hand abzählen wann ich im Jahr mal was trinke. Wir waren kürzlich Abend bei der Freundin von meiner Frau zum Geburtstag eingeladen. Sie waren schon da. Also meine Frau und mein Sohn. Er ist 8. Ich musste noch arbeiten. Ich bin erst so gegen 21.30... mehr anzeigen
    Zunächst mal. Ich trinke ganz selten. Das kann man bei mir an einer Hand abzählen wann ich im Jahr mal was trinke. Wir waren kürzlich Abend bei der Freundin von meiner Frau zum Geburtstag eingeladen. Sie waren schon da. Also meine Frau und mein Sohn. Er ist 8. Ich musste noch arbeiten. Ich bin erst so gegen 21.30 angekommen. Habe dann was gegessen. Habe zusammen mit den Gästen etwas getrunken. Ein paar Gläser Captain Morgan. Ich war natürlich nicht Stock besoffen. Etwas angeheitert. Die ganze Zeit hat mein Sohn genervt er will endlich heim. Er hätte ja auch mit der Tochter von ihr spielen können. Sie ist ein Jahr jünger. Das hat er aber nicht gemacht. Ich habe dann den Vorschlag gemacht. Ich bin normalerweise nicht dafür, dass man die Kinder vor den Fernseher setzt. Da war aber die Freundin dagegen. Wir Erwachsene konnten uns nie in Ruhe unterhalten. Früher habe ich mich als Kind nie eingemischt wenn sie die Erwachsene unterhalten haben. Ich meine ja nicht, dass sie mucksmäuschen still sein müssen. Man mischt sich aber nicht einfach ein. Meine Frau und mein Sohn haben sich dann aufgeregt, dass sie laufen mussten. Wenn ich was trinke fahre ich nicht mehr. Es war nicht weit. Nur 20 Minuten zu laufen. Meine Frau hat keinen Führerschein. Wer hat hier einen Grund verärgert zu sein? Ich trinke so gut wie nie. Ich wäre noch gerne länger geblieben, da waren meine beiden aber dagegen. Gut das wäre natürlich nicht in Ordnung gewesen.
    15 Antworten · Behinderte · vor 2 Tagen