• "Steinmeier verurteilt verheerenden Anschlag in Kabul": Wie stark lässt sich der IS davon beeindrucken?

    Beste Antwort: Glaube kaum, dass Steinmeier's Verurteilung dieses Anschlags zur Beeindruckung an den sog. IS adressiert war.
    Beste Antwort: Glaube kaum, dass Steinmeier's Verurteilung dieses Anschlags zur Beeindruckung an den sog. IS adressiert war.
    13 Antworten · vor 2 Monaten
  • US-Haushaltsentwurf: Geschenke für die Reichen, Kürzungen für die Armen - hat Trump seine russischen Vorgaben hinreichend erfüllt ...?

    ... oder muss Putin ihm noch mehr zahlen?
    ... oder muss Putin ihm noch mehr zahlen?
    14 Antworten · vor 2 Monaten
  • Ist es sinnvoll, immer wieder auf die negativen Aspekte des miteinander Lebens hinzuweisen, um ein friedliches Miteinander zu erreichen?

    Beste Antwort: " Die negativen Aspekte" des Zusammenlebens sind nicht lediglich Aspekte, auf die immer wieder hingewiesen wird, bzw. hingewiesen werden muesste, sondern, wie gestern wieder in Manchester, Attentate, die jeweils Menschenleben fordern. Die Aggressoren selbst machen durch diese Anschlaege, mit denen sie... mehr anzeigen
    Beste Antwort: " Die negativen Aspekte" des Zusammenlebens sind nicht lediglich Aspekte, auf die immer wieder hingewiesen wird, bzw. hingewiesen werden muesste, sondern, wie gestern wieder in Manchester, Attentate, die jeweils Menschenleben fordern.

    Die Aggressoren selbst machen durch diese Anschlaege, mit denen sie willkuerlich und wahllos toeten, deutlich, dass der IS sich mit Europa im Krieg befindet.

    Wo heimtueckisch gemordet wird, ist ein friedliches Miteinander nicht moeglich, nicht "erreichbar" und von den Eindringlingen auch gar nicht gewollt. Was sie tatsaechlich wollen, ist Unterwefung und Versklavung Euopas.

    "Sinnvoll" waere es deshalb, wenn die europaeischen Regierungen sich endlich dazu aufraffen koennten, ihre Verantwortung gegenueber jeweils ihrer eigenen Bevoelkerung wahrzunehmen, ihre Fluechtlingspolitik deshalb rigoros aendern und sich der Invasoren zu entledigen.

    Ein gemeinsamer Konsens in Europa und entsprechender Zusammenhalt gegen diese Moerderbande; das waere doch schon mal eine ganz ausgezeichnete Grundlage fuer Frieden in Europa und eine Zukunft fuer unsere Nachkommen.
    9 Antworten · vor 2 Monaten
  • Was haltet ihr davon, dass Macron seine Regierung aus Vertretern verschiedener politischer Lager bildet?

    Beste Antwort: Weizsäcker dagte mal, dass sich die Parteien den Staat zur Beute gemacht haben... Und wie wir alle wissen, war Weizsäcker zum Einen ein böser Naaaziii und zudem ein Alt-Stalinist mit DDR-Prägung... Macrons weg halte ich zuminmdest für diskutabel... Ob es durchführbar ist, wird sich noch zeigen... Mein Vorschlag... mehr anzeigen
    Beste Antwort: Weizsäcker dagte mal, dass sich die Parteien den
    Staat zur Beute gemacht haben...
    Und wie wir alle wissen, war Weizsäcker zum Einen
    ein böser Naaaziii und zudem ein Alt-Stalinist mit
    DDR-Prägung...

    Macrons weg halte ich zuminmdest für diskutabel...
    Ob es durchführbar ist, wird sich noch zeigen...

    Mein Vorschlag aber geht, solange die Beute-Parteien
    an der Macht sind, noch weiter.
    Und zwar sollte man die Wahlzettel erweitern:
    Welche Koalition bevorzugen Sie,
    welche unter Vorbehalt, welche besser nicht
    und welche lehnen sie absolut ab...?
    Und zwar sollten auch Koalitionen vermerkt werden,
    die auf den ersten Blick absurd erscheinen, wie zum
    Beispiel Grünisten und AfD und so weiter...
    (Ihr werdet nicht glauben, was ich in der letzten Zeit
    so alles gehört habe...)

    Ich weiß, dass manch Partei-Gläubige reflexartig
    aufjaulen werden und etwas von Undurchführbarkeit
    daherjammern werden...
    Dabei ginge es jetzt erst einmal gar nicht darum,
    welche Koalition gewählt werden soll, sondern
    nur um deinen Anhaltspunkt, um zu erfahren,
    was der Souverän eigentlich will...
    Denn Koalitionsverhandlungen spiegeln nie dessen
    Willen wider...

    Ebenso wird immer laut gejault, wenn jemand mehr
    Bürgerbeteiligung und Volksabstimmungen fordert...
    Dann heißt es nur allzu oft, der Bürger blicke da gar
    nicht durch und so weiter...
    Und die Bürger, die konform mit den gängigen System
    gehen, tun sich da besonders hervor...
    Was sie aber eigentlich sagen ist, dass alle anders
    Denkenden dazu viel zu blöde sind und nur sie den
    Durchblick haben...

    Merkwürdigerweise haben sie nichts dagegen, wenn
    diese dummen Bürger alle vier Jahre ihr Kreuz bei den
    Etablierten setzen...

    Demokratie gibt es hier nicht, allenfalls eine Demokratur,
    also eine Parteiendiktatur...

    Und die, die uns regieren sind immer in der Minderheit!
    Beispiel 2013:
    62 Millionen Wahlberechtigte
    71% Wahlbeteiligung
    44 Millionen Wähler
    67% davon CDUSPD
    29,5 Millionen

    Das heißt, die, die uns regieren, bekamen nicht
    einmal die Hälfte der Stimmen aller Wahlberechtigten...
    Und das sind schon zwei Parteien...!
    (sonst wäre es noch deutlicher)

    Und der Hinweis auf die Nicht-Wähler ist mehr als
    hilflos, denn mittlerweile wählen viel zu viele Menschen
    ganz bewusst nicht...
    ...und nicht etwa aus Interessenlosigkeit oder
    gar Unkenntnis......

    Die Parteien, also Minderheiten haben sich den
    Staat zur Beute gemacht sagt dieses Ergenbins...
    ...und nichts anderes...
    Und wenn, egal in welcher Zusammensetzung, in
    Zukunft drei Parteien regieren, wird es noch deutlicher...

    Meine Vorstellung jedenfalls wäre auch eine
    All-Parteien-Regierung...
    Und zwar ohne Fraktionsdisziplin!
    Der Abgeordnete ist nur seinem Gewissen verantwortlich...
    Heißt es und sollte so sein... ist aber lächerlich...
    Im Endeffekt schreit irgendein Idiot basta und alle kuschen...

    Aber ich fürchte das alles ist undurchführbar...
    Nicht aus technischen gründen, sondern es liegt an
    den Typen, denen ein paar Krümmel mehr hingeworfen
    werden als der Allgemeinheit, sie sich dadurch als etwas
    besseres sehen... und artig sind sie und hetzen gegen
    die, die eben nicht so dumm sind......
    9 Antworten · vor 2 Monaten
  • Kann man glauben, dass Stalin, aus deutscher Kriegsgefangenschaft zurückkehrende russische Soldaten erschießen oder ins Lager stecken ließ?

    Beste Antwort: Bei dem, was ich von Stalins Regime gelesen habe, wundert es mich nicht, wenn das stimmt. Er hat auch später keine Skrupel gehabt, hunderttausende seiner Landsleute in sibirischen Minen und Gulags zu verheizen. Es genügte ein paar Bücher aus dem Ausland zu besitzen und jemand, der es anzeigte und das Rollkommando... mehr anzeigen
    Beste Antwort: Bei dem, was ich von Stalins Regime gelesen habe, wundert es mich nicht, wenn das stimmt. Er hat auch später keine Skrupel gehabt, hunderttausende seiner Landsleute in sibirischen Minen und Gulags zu verheizen. Es genügte ein paar Bücher aus dem Ausland zu besitzen und jemand, der es anzeigte und das Rollkommando stand vor der Tür. Es genügte, wenn jemand behauptete, er hätte bei dem und jenem verdächtige Bücher gesehen.

    Es genügte, wenn ein Behördenmitarbeiter einen politisch Verdächtigen nicht hart genug anfasste(also fast totschlug) damit auch er in den Gulag abwanderte.

    Stalin war eine Bestie. Das Wort "Mensch" ist auf ihn nicht anwendbar.
    11 Antworten · vor 2 Monaten
  • AfD von Null auf 7,4 %, ist nicht die AfD die Gewinner-Partei in NRW ?

    Beste Antwort: die AfD hat einen guten Wert erzielt, denn man sollte bedenken, dass sie im Gegensatz zu den anderen Parteien, ganz massiv und mit unfairen, undemokratischen als auch kriminellen Mitteln daran gehindert wurde, Wahlkampf zu führen. -80 % der AfD Wahlplakate wurden zerstört -Gastwirte bei denen die AfD ihre... mehr anzeigen
    Beste Antwort: die AfD hat einen guten Wert erzielt, denn man sollte bedenken, dass sie im Gegensatz zu den anderen Parteien, ganz massiv und mit unfairen, undemokratischen als auch kriminellen Mitteln daran gehindert wurde, Wahlkampf zu führen.

    -80 % der AfD Wahlplakate wurden zerstört
    -Gastwirte bei denen die AfD ihre Wahlveranstaltungen durchführen wollten, wurden massiv bedroht
    -jede Veranstaltung der AfD wurde für die Bürger meist zu einem regelrechten Spießrutenlauf, wer auf eine AfD Veranstaltung wollte, wurde massiv bedroht, eingekesselt, beleidigt usw
    -Städte untersagten der AfD auf ihren Veranstaltungen diverse Dinge wie Bratwurststand, Hüpfburgen etc
    (den anderen Parteien wurde dies natürlich alles gestattet......)

    all das bewirkte, dass viele Bürger den Veranstaltungen aus Angst vor Übergriffen ferngeblieben sind, was diverse Kommentare belegen

    der "Straßenwahlkampf" wurde und wird massiv erschwert, wenn Veranstaltungen nicht wie geplant stattfinden können, unschlüssige und politisch interessierte Bürger die sich auf so einer Veranstaltung informieren und sich ein eigenes Bild machen wollen, gar nicht erst dort ankommen, weil 100 Polizisten diese Veranstaltungen schützen müssen, dann kann man auch keine Neuwähler gewinnen

    AfD Parteizentralen werden regelmässig zerstört, die Mitglieder beroht und das in erheblich größerem Maße als das bei den anderen Parteien der Fall ist

    und bei all den Schwierigkeiten hat die AfD dennoch einen beachtlichen Wert erreicht
    9 Antworten · vor 2 Monaten
  • SPD im Abwärtstrend. Wird die SPD in die Bedeutungslosigkeit entschwinden, da sie den Kontakt zur Basis sprich Volk verloren hat?

    Beste Antwort: Manchmal kommt es mir so vor als ob Schulz als Opferanode fungiert.
    Wer nur die Wahl zwischen Merkel und Schulz hat, kann nicht Schulz wählen.
    Das sieht aus wie geplant.
    Beste Antwort: Manchmal kommt es mir so vor als ob Schulz als Opferanode fungiert.
    Wer nur die Wahl zwischen Merkel und Schulz hat, kann nicht Schulz wählen.
    Das sieht aus wie geplant.
    9 Antworten · vor 2 Monaten
  • Nordkorea und seine gescheiterten Raketenabschüsse - erinnert das nicht einwenig an das Dritte Reich in der Endphase des Krieges und die V2?

    - Waffe? An was oder an wem will Kim Yong Ung denn Vergeltung üben?
    - Waffe? An was oder an wem will Kim Yong Ung denn Vergeltung üben?
    11 Antworten · vor 2 Monaten
  • Mit welchen Religionen ist es euch Atheisten lieber zu leben Christen, Buddhisten, Hindus oder Muslimen?

    Beste Antwort: Meine Nachbarn, die meine Katzen versorgen, wenn ich abwesend bin, sind bekennende Christen. Das Verhältnis mit ihnen nachbarschaftlich, freundlich. In meinem Geburtsort war der Pfarrer unser nächster Nachbar. Tulpenzwiebeln wurden mit ihm ausgetauscht und manches "Gärtnerschwätzchen" auf Terrasse oder... mehr anzeigen
    Beste Antwort: Meine Nachbarn, die meine Katzen versorgen, wenn ich abwesend bin, sind bekennende Christen. Das Verhältnis mit ihnen nachbarschaftlich, freundlich.

    In meinem Geburtsort war der Pfarrer unser nächster Nachbar. Tulpenzwiebeln wurden mit ihm ausgetauscht und manches "Gärtnerschwätzchen" auf Terrasse oder am Gartenzaun abgehalten.

    Eine meiner Befreundeten ist Zeugin Jehovas, und auch damit habe ich keine Probleme, weil sie nicht mehr missioniert, seit die Glaubensfragen geklärt sind.

    Man kann mit jeglicher freundlich gesinnten Gruppe(Religion: etc.) leben und zurecht kommen, wenn die Kontroverse unter dem Gesichtspunkt: leben und leben lassen, gelebt wird.

    Religionen sind für mich wie ein Kropf - aber es ist ihr Kropf, den sie herumtragen. Und solange sie ihn für sich behalten, ist es mir egal.

    DOCH: "Der Islam" sieht ein friedliches tolerantes Zusammenleben mit Andersdenkenden nicht vor. Schon allein seine hässlichen Wörter, mit denen er seine nicht muslimischen Nachbarn betitelt: Kuffar, Ungläubige, Affen, Schweine - sagt Alles.

    Dazu kommt der Alleinvertretungsanspruch, die Aussagen über den Besitz der Welt - natürlich der Besitz der Rechtgläubigen (was nur Muslime sind) und ihre komplette Intoleranz gegenüber nicht islamischer Lebensweise.

    Streng nach dem muslimischen Glauben lebende Menschen töten aus Glaubensgründen sogar ihre eigenen Kinder. Und der Blick in ihre ureigene Welt ist ausschlaggebend dafür, dass ich streng religiöse Angehörige dieser fatalen Religion nicht um mich herum haben mochte.

    Sie können selbst untereinander nicht in Frieden leben. Wer will sich sein friedliches Leben auf diese Weise für immer vergällen lassen?

    Sie sollen doch bleiben - in ihren Staatsgebieten - wo sie nach freiem Gusto, nach ihren religiösen Regeln leben können. Was wäre daran schlimm? Es war doch in der Vergangenheit gut. Man konnte sich besuchen und wieder gehn, indem man dazu gelernt hatte, und seine eigene Herkunft ein bisschen mehr zu würdigen verstand. Der Islam ist in 57 Ländern der Welt Hauptreligion. Das reicht doch. Die Übrigen Länder gehören nicht zum ISLAM und basta.

    Man wusste selbst nach einem Auslandseinsatz, dass es zeitlich begrenzt sein würde, und man zum vereinbarten Zeitpunkt zurück in seine eigene Welt gehen würde. (Mit den Einsichten und allen Erfahrungen gern zurück gehn würde, nachdem man tief eingetaucht war)

    Diese ganzen Debatten und Handlungen gegen den ISLAM entstehen nur aus einem einzigen Grund.

    Und das ist das Anaconda Verhalten dieser Religion. Blieben sie, wo sie sind, gäbe es keine Querelen.

    Aber sie haben sich aufgemacht, die Welt zu erobern. Und nun bekommen sie den Widerstand zu spüren.


    UND WAS - BITTESCHÖN - IST AN DIESEM WIDERSTAND NICHT ZU BEGREIFEN?
    5 Antworten · vor 2 Monaten
  • Gäbe es die viele Einwanderung heute auch, wenn es das NS-Regime nie gegeben hätte?

    Ohne Hitler und die Nazis wäre vielleicht der traditionelle weiße Rassismus nicht so in den Dreck gezogen worden und die Geisteshaltung wäre heute noch so ähnlich wie im 19. Jahrhundert. Vielleicht gäbe es auch dann eine Art Europäische Union, aber von außerhalb dürfte niemand einwandern. Wäre das so?
    Ohne Hitler und die Nazis wäre vielleicht der traditionelle weiße Rassismus nicht so in den Dreck gezogen worden und die Geisteshaltung wäre heute noch so ähnlich wie im 19. Jahrhundert. Vielleicht gäbe es auch dann eine Art Europäische Union, aber von außerhalb dürfte niemand einwandern. Wäre das so?
    8 Antworten · vor 2 Monaten
  • Ist es nicht schön, dass die Islamistengruppe Boko Haram die von ihnen entführten Mädchen endlich wieder freigelassen hat?

    Beste Antwort: Was diese Maedchen durchgemacht haben, ist unbeschreiblich; ihre Kindheit/Jugend wurde ihnen genommen. Sie werden fuer den Rest ihres Lebens schwer traumatisiert bleiben. "Schoen" ist das sicherlich nicht, wenn auch begruessenswert, dass sie nicht laenger gefangengehalten und missbraucht werden. Ein Ende... mehr anzeigen
    Beste Antwort: Was diese Maedchen durchgemacht haben, ist unbeschreiblich; ihre Kindheit/Jugend wurde ihnen genommen. Sie werden fuer den Rest ihres Lebens schwer traumatisiert bleiben.
    "Schoen" ist das sicherlich nicht, wenn auch begruessenswert, dass sie nicht laenger gefangengehalten und missbraucht werden. Ein Ende ihrer psychischen Qualen bedeutet dies jedoch nicht u. ob sie das Erlebte jemals verarbeiten und ueberwinden koennen, ist fraglich.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ni...
    7 Antworten · vor 2 Monaten
  • Was würdet ihr in solch einem Fall tun? es hat ja nicht jeder immer einen Koffer mit dem Wichtigsten parat?

    Beste Antwort: Nein, nicht jeder hat einen Koffer parat. Aber die Bombenentschärfung ist ja auch schon seit mehr als eine Woche bekannt. Also genug Zeit doch eben was zusammenzupacken. Außerdem ist mir kein Fall bekannt, wo das länger als 24 Stunden gedauert hat und die Stadt hat ja Ausweichquartiere bereit gestellt, wo man auch... mehr anzeigen
    Beste Antwort: Nein, nicht jeder hat einen Koffer parat. Aber die Bombenentschärfung ist ja auch schon seit mehr als eine Woche bekannt. Also genug Zeit doch eben was zusammenzupacken.

    Außerdem ist mir kein Fall bekannt, wo das länger als 24 Stunden gedauert hat und die Stadt hat ja Ausweichquartiere bereit gestellt, wo man auch verpflegt wird. Menschen die nicht richtig gehen können oder bettlägerig sind, wurden bereits evakuiert.

    So schlimm ist das also nicht, halt nur nervig und unbequem.
    5 Antworten · vor 2 Monaten
  • Warum soll die BW keine saudischen Soldaten ausbilden?

    Beste Antwort: Das frage ich mich auch. Abgesehen davon wird Saudi-Arabien diese Ausbildung sicher gut löhnen. Und wenn die BW es nicht macht, machen es halt Ausbilder aus anderen Staaten. Ist ja klar, dass, wie hier einige meinen, Deutschland immer ein gutes Beispiel geben solle. Deutschland, das Land mit dem Sendungsbewusstsein. mehr anzeigen
    Beste Antwort: Das frage ich mich auch.
    Abgesehen davon wird Saudi-Arabien diese Ausbildung sicher gut löhnen.
    Und wenn die BW es nicht macht, machen es halt Ausbilder aus anderen Staaten.

    Ist ja klar, dass, wie hier einige meinen, Deutschland immer ein gutes Beispiel geben solle. Deutschland, das Land mit dem Sendungsbewusstsein.
    11 Antworten · vor 3 Monaten
  • Wieviel Halsketten hat Angela Merkel?

    Beste Antwort: 366 für jeden Tag eine und ein Reserve falls eine kaputt geht
    Beste Antwort: 366 für jeden Tag eine und ein Reserve falls eine kaputt geht
    13 Antworten · vor 3 Monaten
  • Was hältst Du von dem Namen "Greater Europe" für das Vereinte Europa?

    Bisher habe ich den von mir gewünschten Europäischen Staat immer als USE (United States Of Europe) bezeichnet. Aber einerseits klingt das so ähnlich wie die "USA", der ich nicht so zuneige. Und zweitens kam dann immer der Einwand, dass der größte Teil der Türkei und Russlands geographisch nicht in Europa... mehr anzeigen
    Bisher habe ich den von mir gewünschten Europäischen Staat immer als USE (United States Of Europe) bezeichnet. Aber einerseits klingt das so ähnlich wie die "USA", der ich nicht so zuneige. Und zweitens kam dann immer der Einwand, dass der größte Teil der Türkei und Russlands geographisch nicht in Europa liege. Mit dem "Greater" (in Anlehnung an die Bezeichnung "Greater London") wird aber klargestellt, dass man Europa politisch etwas erweitert, so wie eben Greater London über die historischen Grenzen der Stadt hinausgeht. Was hältst Du von dem Namen "Greater Europe" (abgekürzt "GE") für den künftigen Europäischen Staat?
    12 Antworten · vor 3 Monaten
  • Wann ist das Thema "Menschenrechte" relevant?

    Beste Antwort: In der Sache ist dieses Abkommen Ausdruck der Neuorientierung der Saudis weg vom Öl. Die würden sie sehr gerne mit deutschen Firmen, deutschem Know How umsetzen. Und die saudischen Waffengeschäfte waren und sind immer politischer Zankapfel. Man will hier wohl deutschen Firmen insoweit entgegen kommen, als dass sie... mehr anzeigen
    Beste Antwort: In der Sache ist dieses Abkommen Ausdruck der Neuorientierung der Saudis weg vom Öl. Die würden sie sehr gerne mit deutschen Firmen, deutschem Know How umsetzen. Und die saudischen Waffengeschäfte waren und sind immer politischer Zankapfel. Man will hier wohl deutschen Firmen insoweit entgegen kommen, als dass sie bei Geschäften mit den Saudis nicht befürchten müssen, unbeteiligt in diese Diskussionen mit hinein gezogen zu werden.

    Ansonsten gilt wohl immer noch "Zuerst kommt das Fressen, dann die Moral".
    6 Antworten · vor 3 Monaten