Lv 2439 points

Felix

Favorisierte Antworten9%
Antworten105
Fragen1
  • Warum wird Zuwanderungskritik mit der Nazikeule bekämpft?

    Wer die Masseneinwanderung schwer integrierbarer Zuwanderer kritisch sieht, ist heute sofort in Gefahr, als „Nazi“ verleumdet zu werden. Dieser Begriff bezieht sich auf die historischen Nationalsozialisten 1920 - 1945. Tatsächlich aber haben die damaligen Nationalsozialisten doch keine bereits vorhandene Masseneinwanderung bekämpft, sondern vielmehr für damalige Ziele wie eine Revision des Versailler Vertrages, den Ausstieg aus dem als „jüdisch“ empfundenen Finanzsystem mit Geldschöpfung aus dem Nichts, dem Aufhalten des Kommunismus, vor dessen Gefahr damals viele Leute in ganz Europa Angst hatten, und Einiges mehr.

    Die Nationalsozialisten haben am Anfang ihrer Regierung im Gegenteil sogar Gastarbeiter nach Deutschland geholt. Zwar waren das hauptsächlich Italiener, Spanier und Portugiesen, also Menschen aus den ideologisch nahestehenden faschistischen Ländern, aber dennoch immerhin Ausländer. Nach einigen Jahren kehrten diese Leute wieder in ihre Heimat zurück. Ist es nicht absurd, die heutigen Zuwanderungskritiker mit den damaligen Nationalsozialisten zu vergleichen, deren Bewegung doch eine Reaktion auf eine völlig andere Weltlage war und somit völlig andere Prioritäten und Ziele hatte?

    12 AntwortenSonstigesvor 4 Jahren