Lv 32.002 points

artofmusic

Favorisierte Antworten15%
Antworten468
Fragen5
  • Wer weiß deutsche Lieder aus dem Mittelalter (14. Jh.), die man heute noch kennt und mitsingen könnte?

    Wie sie zB von fahrenden Spielleuten auf Jahrmärkten gesungen wurden. Ich finde aus dieser Zeit leider nur Kinderlieder wie "Vogelhochzeit" oder "Suse, liebe Suse".

    Ich meine ausdrücklich keine Neukompositionen, die auf alt gemacht sind, wie sie in der Mittelalter-Reenacting-Szene weit verbreitet sind.

    Beispiel: Die Holländer haben "Zeven dagen lang". Das kann jeder mitsingen.

    3 AntwortenSonstiges - Musikvor 9 Jahren
  • DDR-Lied "Euch zur Feier, Euch zum Ruhm"?

    Ich suche Noten, Text und Aufnahme des o. g. Lieds. Leider wissen gängige Suchmaschinen nichts, das Lied ist auch auf keinem in Deutschland lieferbaren Tonträger enthalten. Angeblich kennt es in den neuen Bundesländern jeder.

    Es war veröffentlicht in "Treiben wir das Rad der Zeit", 1958, VEB Fr. Hofmeister, Leipzig.

    Musik: Siegfried Bimberg

    Text: Gabriele Sander

    Kann mir jemand eine Quelle nennen oder hat vielleicht sogar eine Aufnahme oder Noten?

    Ich brauch’s für ein Theaterstück.

    1 AntwortVolksmusikvor 10 Jahren
  • Wie kann ich als Nicht-Amerikaner (und Nicht-Soldat) in der PX einkaufen? Gibt es einen Trick?

    Oder alternativ: Gibt es Spezial-Supermärkte, die das typische USA-Sortiment führen, aber der Öffentlichkeit zugänglich sind?

    Es geht mir um die Produkte, nicht die Ersparnis.

    7 AntwortenMilitärvor 1 Jahrzehnt
  • Darf man sich Geburtstagswünsche verbitten?

    Ich arbeite beruflich mit einer größeren (40) Gruppe von Menschen. Meinen Geburtstag empfinde ich als meine Privatangelegenheit. Nun bin ich aber recht beliebt, und diese Gruppe möchte zu meinem Geburtstag immer ein riesiges Bohei veranstalten, mit selbst getexteten Liedchen, aufwändigen Vorträgen, groß inszenierter Geschenkübergabe usw.

    Mir ist das unangenehm. Ich freue mich, wenn mir zum Geburtstag gratuliert wird, aber doch bitte im gleichen, kleinen Rahmen wie allen anderen aus der Gruppe auch.

    Ich erdulde das seit Jahren. Ich habe immer durch die Blume gesagt, dass ich das nicht mag. (Das wurde wohl als Understatement interpretiert.) Dieses Jahr habe ich deutlichere Worte gefunden und mir zum nächsten Geburtstag etwas gewünscht: Weniger Bohei.

    Nun sind alle beleidigt bzw. beschimpfen mich. MUSS ich mich feiern lassen, auch wenn ich nicht will?

    7 AntwortenSonstiges - Freunde & Familievor 1 Jahrzehnt
  • Was verdient eigentlich ein Korrepetitor am Theater?

    …am besten aufgeschlüsselt nach

    - Festanstellung oder Werkvertrag?

    - Schauspiel- oder Musikbühne?

    Und natürlich: bei freier Tätigkeit brutto, bei Anstellung netto.

    1 AntwortSonstiges - Musikvor 1 Jahrzehnt